Propolis: Anwendungsgebiete und 8 erprobte Anwendungen


Propolis ist ein traditionelles und vielseitiges Naturheilmittel, dessen Verwendung Jahrtausende zurückreicht.

Das Heilmittel, das auch als immunstärkendes und natürliches Antibiotikum bekannt ist, hat nämlich zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen, zumal es sich aus mehr als 300 pflanzenchemischen Verbindungen zusammensetzt.

propolis-anwendungsgebiete-anwendung

Erfahrungen und Untersuchungen haben gezeigt, dass diese besondere Zusammensetzung unter anderem bei Magenbeschwerden, Herpes, Wunden, Pilzerkrankungen, Schuppenflechte, Verbrennungen, Atemwegsbeschwerden, Zahnfleischentzündungen, Akne und vielen weiteren Belangen hilfreich sein kann.

In diesem Beitrag befassen wir uns deshalb mit den Anwendungsgebieten von Propolis und zeigen, in welcher Form beziehungsweise wie sich das von Honigbienen produzierte, harzige Mittel äußerlich sowie innerlich für die Gesundheit nutzen lässt.

 

Definition
Was ist Propolis?

Propolis ist eine von Bienen hergestellte, harzige Masse. Der Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet in etwa „Verteidigungssystem der Stadt“. Sie dient zum Abdichten von Öffnungen, Spalten und Ritzen des Bienenstocks.

Gleichzeitig sorgt Propolis aufgrund seiner Eigenschaften dafür, dass eingeschleppte oder bereits vorhandene – für das Bienenvolk schädliche – Bakterien, Pilze und andere Mikroorganismen in deren Entwicklung gehemmt, beziehungsweise beseitigt werden.

Hierfür überziehen Bienen ihren Bienenstock mit einem hauchdünnen Propolisfilm, der unter anderem antibiotische, antivirale, antibakterielle und antimykotische Wirkungen aufweist. [1]

 

Diese sowie auch weitere Eigenschaften von Propolis machen die harzige Substanz zu einem außerordentlichen Naturheilmittel, das reich an Flavonoiden und anderen wertvollen Inhaltsstoffen ist.

bienen-propolis-verwendung

Zu den besonders hervorzuhebenden Inhaltsstoffen von Propolis gehören zum Beispiel:

  • Pinocembrin
  • Chrysin
  • Galangin
  • Pinobanksinacetat
  • Prenylflavonoid
  • Nymphaeol-A, -B, -C
  • Phenole
  • Polysaccharide
[1][2]

 

Propolis Gewinnung
Wie wird Propolis gewonnen?

Für die Gewinnung von Bienen Propolis gibt es mehrere Methoden. So legen Imker beispielsweise ein Propolisgitter mit Holzleisten und Beutendeckel auf die Zarge. Aufgrund der luftdurchlassenden Leisten fühlen sich Bienen dazu veranlasst, die Schlitze im Propolisgitter zuzukitten, da sie die löchrige Struktur als potenzielle Luftöffnungen ansehen und sie demnach instinktiv verschließen.

propolis-gewinnung-gitter

Im nächsten Schritt lässt sich der zusätzliche Deckel abnehmen und für die Ernte tiefkühlen, sodass das Propolis aus den Schlitzen gedrückt werden kann.

Des Weiteren kommt es auch zu größeren Ansammlungen an Holz und Rahmen, welche mit einem Meißel abgekratzt werden können.

Das gewonnenen Rohpropolis wird anschließend verarbeitet oder in Alkohol gelöst.

 

Bei einer nachhaltigen Gewinnung werden die Bienen demnach nicht bei der Instandhaltung des Stocks eingeschränkt, zumal Imker, die das Harz nicht weiterverwenden, stets größere Mengen der Substanz abgekratzt und achtlos weggeworfen hatten.

propolis-gewinnung-anwendung

Die heutige Rückerinnerung an die wertvollen Eigenschaften von Propolis sorgt mittlerweile jedoch dafür, dass die heilsame Substanz immer häufiger weiterverarbeitet wird und folglich auf verschiedene Art und Weise für Gesundheit und Pflege nutzbar ist.

Auch interessant: Bienen retten mit einer bienengerechten Wasserstelle

 

Propolis Wirkung
Wie wirkt Propolis?

Die Wirkungen von Propolis kommen vor allem aufgrund des harmonischen Verbunds an besonderen pflanzenchemischen Elementen zu Stande, weshalb sie nicht ausschließlich auf einzelne Inhaltsstoffe zurückzuführen sind.

Aus diesem Grund lässt sich der sehr spezielle von Bienen hergestellte Stoff auch nicht chemisch in selber Wirksamkeit nachbilden.

 

Erfahrungen und Untersuchungen machen ersichtlich, dass Bienen Propolis unter anderem folgende Wirkungen mitbringt:

  • antibiotisch
  • entzündungshemmend
  • antioxidativ
  • antidepressiv
  • tumorhemmend
  • fungizid
  • antiviral
  • antiallergisch
  • immunstärkend
  • verbessert Wundheilung
[1][2][3][4]

 

Propolis Anwendungsgebiete
Bei welchen Beschwerden kann Propolis helfen?

Studien und Erfahrungen der traditionellen Medizin haben gezeigt, dass Propolis bei diesen Beschwerden helfen kann:

  • Wunden: Propolis hat sich insbesondere bei der Behandlung von Wunden bewährt, da es sich in Form eines Schutzfilms darüberlegt und die Regeneration der Hautzellen stimuliert. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften ist das Naturheilmittel daher bei der Heilung von Wunden und Entzündungen hilfreich, während es verhindert, dass sich Narbengewebe bildet.
  • Magenbeschwerden: Die in Bienen Propolis enthaltenen Flavonoide und Zimtsäurederivate können laut Untersuchungen bei Magengeschwüren und anderen Magenbeschwerden helfen. Erfahrungen zeigen zudem, dass konzentrierte Propolis Tinkturen, verdünnt in Wasser, akute Magenprobleme relativ schnell zu lindern vermögen.
  • Pilzerkrankungen: Die antimikrobiellen Wirkungen von Propolis machen Pilzen buchstäblich das Leben schwer. In Forschungen konnten die positiven Erfahrungen mit Propolis bei Pilzerkrankungen bestätigt werden, welche auf die fungiziden (pilzabweisenden) Effekte zurückzuführen sind.
  • Allergien: Auch bei Allergien kommen Propolis-Präparate oftmals erfolgreich zum Einsatz – so zum Beispiel bei Heuschnupfen. Es hat sich gezeigt, dass die darin befindlichen Flavonoide Mastzellen schützen, welche für die Histaminausschüttung sowie für die damit verbunden allergischen Reaktionen zuständig sind – während sie darüber hinaus die Histaminausschüttung an sich hemmen. [5] Geht es um die natürliche Behandlung von Heuschnupfen, sind zudem die antiallergischen Wirkungen von Astragalus besonders hilfreich.
  • Immunschwäche, Erkältung: Konzentrierte Propolis Tropfen und Propolis Spray stärken das Immunsystem. Untersuchungen konnten des Weiteren zeigen, dass Bienen Propolis den mit Erkältungen in Verbindung stehenden Symptomen entgegenwirkt. Vor allem bei Halsschmerzen und Bronchitis entfaltet das Naturheilmittel immer wieder seine heilsamen Wirkungen. [6]
  • Altersbeschwerden: Da sich Propolis förderlich für das Immunsystem auswirkt, Entzündungen, Infekten und oxidativem Stress vorbeugt, ist es hervorragend zur präventiven Anwendung im Alter geeignet.
  • Angina, Mandelentzündung: Auch bei Angina und Mandelentzündung findet Propolis Anwendung. Die entzündungshemmenden Eigenschaften sowie die abweisenden Wirkungen gegenüber Streptokokken, welche als Mitauslöser einer Mandelentzündung klassifiziert werden, gelten hierbei als verantwortlich.
  • Herpes: Eine weitere Anwendungsmöglichkeit von Propolis stellt die Verwendung bei Herpes dar. Erfahrungen zeigen hier immer wieder, dass das natürliche Heilmittel die damit zusammenhängenden Symptome lindern sowie auch die Heilung beschleunigen kann.
  • Verbrennungen, Sonnenbrand: Propolis Anwendungen sind nicht selten erfolgreich, wenn es um Verbrennungen und Sonnenbrand geht. Propolis wirkt zellerneuernd, während es zugleich die Wundheilung unterstützt.
  • Schuppenflechte: Chronische Erkrankungen wie Schuppenflechte können ebenfalls mit Propolis Anwendungen natürlich behandelt werden, da Erfahrungen und Untersuchungen ersichtlich machen, dass das Bienenharz die damit zusammenhängenden Begleiterscheinungen oftmals verbessert.
  • Arteriosklerose, Gefäßbrüchigkeit: Geht es um Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose, werden von Heilpraktikern und ganzheitlichen Medizinern häufig Propolis Kapseln verabreicht, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern. Bienen Propolis stellt eine Anwendungsmöglichkeit dar, da es erfahrungsgemäß die Durchlässigkeit der Blutgefäße steigern kann. [4]
  • Hämorrhoiden: Auch bei Hämorrhoiden findet Propolis Anwendung. Diese erfolgt äußerlich – zum Beispiel mit Propolis Tropfen, Propolis-Creme und Salben.
  • Atemwegsbeschwerden: Eine weitere Propolis-Anwendungsmöglichkeit ist die Behandlung von Atemwegsbeschwerden. Vor allem bei Husten, Schnupfen und Bronchitis kommen die antibakteriellen Wirkungen von Propolis zur Geltung.
  • Akne, Dermatitis, Ekzeme: Hautprobleme und Entzündungen auf der Haut können mit Propolis gelindert werden. Die entzündungshemmenden, antioxidativen sowie auch die antimikrobiellen Eigenschaften gelten hierbei als verantwortlich.
  • Hühneraugen, Furunkel: Äußerlich kann Propolis in verschiedener Form bei Beschwerden wie Hühneraugen und Furunkeln helfen, wie Erfahrungen der Naturheilkunde zeigen.
  • Zahnfleischentzündungen: Das Behandeln von Zahnfleischentzündungen gehört zu den besonders bekannten Propolis Anwendungsgebieten. Zweifellos wirkt sich Propolis Spray gerade bei Entzündungen im Mundraum sehr heilsam aus und kann nicht selten innerhalb kurzer Zeit Abhilfe schaffen.
  • Haarausfall: Bienenprodukte wie Propolis und Gelée Royale kommen heutzutage immer häufiger in Naturkosmetik vor, da sie sich hervorragend für die Haar- und Körperpflege eignen. Studien legen neben den pflegenden Eigenschaften sogar nahe, dass Propolis das Haarwachstum fördert, da es die Anzahl der Zellen erhöht, welche mitunter dafür verantwortlich sind. [7] Des Weiteren unterstützt es die Haarfollikel und wirkt antioxidativ. [8]

propolis tinktur kaufen

 

Propolis Anwendung
Wie kann Propolis Verwendung finden?

Bienen Propolis kann aufgrund seiner vielseitigen Wirkung äußerlich und innerlich verwendet werden.

Die folgenden Anwendungsgebiete von Propolis gelten als besonders erprobt und beliebt:

 

Propolis Anwendung
1. Propolis Tinktur

Propolis Tropfen beziehungsweise eine Propolis Tinktur gehören zu den absoluten Allroundern in der Naturheilkunde.

Aufgrund ihrer vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten gelten sie als wertvolles Hausmittel, das bei den gängigsten Beschwerden oftmals schnell für Besserung sorgt.

propolis-tinktur-anwendung

Bienen Propolis Tinkturen können zur Linderung von äußeren und inneren Beschwerden eingesetzt, sowie auch weiterverarbeitet werden – weshalb Propolis Tropfen sicherlich eine vernünftige Wahl sind, wenn es darum geht, die Wirkungen des Bienenstoffs möglichst vielseitig zu nutzen.

Grundsätzlich basiert eine Propolis-Tinktur auf Rohpropolis, das in aller Regel in hochprozentigem Alkohol gelöst wird. Allerdings gibt es auch alkohohlfreie Exemplare.

 

Struktur und Inhaltsstoffe variieren hierbei angesichts Region, Herkunft und Bienenart.

Die meisten Propolis-Arten setzen sich jedoch grundsätzlich wie folgt zusammen:

  • 75-85 % Harz, Wachs und Balsam
  • 7-15 % ätherische Öle
  • 5 % Pollen
  • 3 % organische Stoffe
  • 2 % Mineralstoffe und Enzyme

Beim Kauf einer Propolis-Tinktur ist es wichtig auf die Reinheit zu achten. Das Produkt sollte demnach keine Zusatzstoffe enthalten und schonend gewonnen worden sein.

 

Hier gelangst du zu einem empfehlenswerten Produkt mit natürlichem Ursprung.

Auch interessant: Tinkturen herstellen ohne Alkohol

 

Propolis Anwendung
2. Propolis Salbe / Creme

Propolis Salben und Cremen gehören sicherlich zu den überaus bekannten und erprobten Anwendungsmöglichkeiten.

Eine Salbe mit Propolis hat präventive, schützende Effekte, während sie ebenfalls bei verschiedenen äußeren Beschwerden direkt aufgetragen werden kann.

 

So zum Beispiel bei unreiner Haut und Pickeln. Doch auch bei Hämorrhoiden, Entzündungen, Juckreiz und Verbrennungen ist Bienen Propolis eine natürliche Hilfe.

propolis-salbe-schöne-haut

Propolis Salbe kann übrigens ganz einfach selbst hergestellt werden.

Folgende Zutaten benötigen wir, wenn wir eine Propolis Creme herstellen wollen:

So kann man eine Propolis Creme selber machen:

  1. Das Pflanzenöl zusammen mit dem Bienenwachs im Wasserbad erwärmen und stets umrühren – bis das Wachs bei ca. 60 Grad schmilzt. Das Gemisch keinesfalls kochen lassen, da ansonsten wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen.
  2. Sobald das Gemisch komplett geschmolzen ist, wird es aus dem Wasserbad genommen.
  3. Im nächsten Schritt werden zügig die Propolis Tropfen (und bei Bedarf der Honig) hinzugegeben und sorgsam eingerührt, da sich das Gemisch während des Abkühlens verdickt.
  4. Sobald die Propolis Salbe etwas abgekühlt ist, wird die Konsistenz überprüft. Hierzu einfach einen kleinen Tropfen auf einen Teller geben. Falls die Konsistenz zu dünnflüssig ist, das Ganze nochmals erwärmen und wieder ein wenig Bienenwachs hinzugeben.
  5. Anschließend die Propolis Salbe in einen Salbentiegel füllen und beschriften.
  6. Abkühlen und aushärten lassen.
  7. Nach einer Wartezeit von einem Tag kann die Salbe verwendet werden.

 

Propolis Anwendung im Mund
3. Propolis Mundspray / Rachenspray

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit des Kittharzes ist die Verwendung in Form von Propolis Spray.

Die Propolis Anwendung in Mund und Rachen kann bei verschiedensten Beschwerden hilfreich sein. So zum Beispiel bei Zahnfleischentzündungen, Halsschmerzen sowie bei Reizungen von Rachen und Lippen.

Propolis Mund Spray fördert außerdem einen angenehmen Atemgeruch, zumal es für eine bessere Mundhygiene sorgt, indem es den gesamten Mundraum desinfiziert.

 

Eine optimale Mundhygiene kann im Übrigen auch weiteren Organen und der Allgemeingesundheit zugutekommen.

propolis-zahnfleischentzündung-mundspray-rachenspray

Aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist nämlich bekannt, dass sich gerade an Zunge und Zähnen wichtige Energiepunkte befinden, welche mit verschiedenen Vorgängen des Körpers verbunden sind.

So ist die Zungendiagnose beispielsweise ein jahrtausendealtes Diagnose- und Untersuchungsverfahren, mit dessen Hilfe der Zusammenhang zwischen Krankheiten und energetischen Veränderungen herausgestellt werden kann.

Propolis Mundspray beziehungsweise ein Rachenspray mit dem Kittharz kann sich folglich in vielerlei Hinsicht lohnen.

Hier gelangst du zu einem gut geeigneten Propolis Spray.

 

Propolis Anwendung im Mund
4. Propolis Zahncreme

Aufgrund der desinfizierenden und antibakteriellen Eigenschaften gehören Zahncremen mit Bienenharz ebenfalls zu den beliebten Propolis Anwendungsmöglichkeiten.

Des Weiteren befinden sich Bestandteile von Propolis nicht selten in natürlichen Mundwassern, da sie einen guten Schutz vor Karies, Zahnfleischbluten und gereiztem Zahnfleisch darstellen.

Zahncremen mit Propolis und Bienenharz-Mundpflegeprodukte werden folglich immer beliebter.

Allerdings stellt gerade hier Propolis Mundspray eine lohnenswerte Alternative dar, da es gezielt für die Mundflora genutzt werden kann – gleichzeitig aber auch in anderen Situationen Anwendungen möglich macht.

propolis-spray-kaufen-erfahrungen

 

Propolis Anwendung
5. Propolis Lippenbalsam

Propolis Lippenbalsam ist ähnlich wie Honig Lippenbalsam eine natürliche Möglichkeit, wenn es darum geht, rissigen und spröden Lippen entgegenzuwirken.

Außerdem ist es aufgrund seiner Eigenschaften hervorragend bei Herpes geeignet, da Propolis dafür bekannt ist, die damit verbundenen Symptome zu lindern und den Heilungsprozess zu beschleunigen. [9][10]

propolis-lippenbalsam-selber-machen

Propolis Lippenbalsam hält die Lippen geschmeidig und verleiht ihnen ein angenehmes, entspanntes Gefühl – was es zu einem sehr nützlichen natürlichen Helfer für die vorbeugende Lippenpflege macht.

Ein Propolis Lippenpflegestift setzt sich im Grunde genauso zusammen, wie eine gängige Propolis Salbe.

 

Für die Herstellung einer Lippencreme kann demnach auf dasselbe Rezept zurückgegriffen werden.

Auch interessant: Drachenblut – Geheimtipp bei Herpes & Wunden

 

Propolis Anwendung
6. Propolis Shampoo

Wenn es zum Thema Haarpflege kommt, können sich Bienenprodukte bekanntlich sehen lassen. Dies gilt in jedem Fall auch für Propolis.

Zweifellos hilft das Kittharz nämlich zum einen strapaziertem Haar auf die Sprünge. Darüber hinaus fördert es die Haarstruktur und regt das Haarwachstum an – was auch in Untersuchungen bestätigt werden konnte. [7][8]

 

Propolis Shampoos wirken beruhigend auf die Kopfhaut und können angesichts ihrer mikrobiellen Eigenschaften bei Kopfschuppen helfen. Weitere Vorteile ergeben sich durch die zahlreichen in Propolis enthaltenen Nährstoffe, da diese ebenfalls der Haargesundheit zugutekommen.

propolis-produkte-anwendungsmöglichkeiten

Wollen wir ein Propolis Shampoo selber machen, braucht es nur wenige Zutaten:

So wird die Seifenlauge hergestellt:

  1. Naturseife klein hobeln und in einen Eimer heißes Wasser geben. Je 7-10 g Seife für 100 ml Wasser verwenden.
  2. Umrühren, bis sich die Seifenstücke auflösen.

Mit dieser Anleitung können wir Propolis Shampoo selber herstellen:

  1. Den Lavendelblütentee mit der Seifenlauge vermischen.
  2. Nun die Propolis Tropfen und bei Bedarf etwas Honig hinzufügen.
  3. Alles gut umrühren.
  4. Das Propolis Shampoo in ein geeignetes Gefäß umfüllen.

Anmerkung: Die Tropfen der Propolis Tinktur können auch einfach dem persönlichen Lieblings-Shampoo beigemischt werden. Hierfür nimmt man eine gewisse Menge des Shampoos und füllt diese in eine Flasche. Nun gibt man dem Verhältnis entsprechend Propolis Tropfen hinzu. Gut schütteln und fertig!

 

Propolis Anwendung
7. Propolis Kapseln

Propolis Kapseln gehören so wie Tinkturen zu den Klassikern, wenn eine innere Einnahme erfolgen soll.

Sie bieten sich demnach für die praktische Anwendung als Nahrungsergänzungsmittel im Alltag, sowie auch für die gezielte Behandlung von Krankheiten und Beschwerden an.

 

Gerade wenn es um Heuschnupfen geht, stellen Propolis Kapseln eine natürliche Behandlungsmöglichkeit dar.

Außerdem sind Kapseln oftmals die Anwendungsform der Wahl, wenn der Aufbau des Immunsystems im Vordergrund steht.

Es sollten allerdings nur natürliche Kapseln zum Einsatz kommen, die auf Zusatzstoffe verzichten.

Dieses Produkt ist zum Beispiel sehr empfehlenswert, natürlich und nachhaltig.

 

Propolis Anwendung
8. Propolis Nasenspray

Mit Hilfe von Propolis Nasenspray können gereizte Schleimhäute auf sanfte Art und Weise befeuchtet beziehungsweise in deren Heilung unterstützt werden.

Erfahrungen und Untersuchungen der letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass Propolis sich sehr förderlich bei Erkältungsbeschwerden wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und Problemen mit den Atemwegen auswirkt.

 

Zudem ergaben sich präventive Wirkungen wie eine Reduktion der Erkältungsrate um bis zu 55 Prozent.

Folglich verwundert es nicht, dass Propolis ebenfalls in Form von Nasenspray zum Einsatz kommt.

propolis-anwendung-nasenspray

 

Wichtig: Zu beachten
Propolis kaufen

Wollen wir Propolis kaufen, gibt es einige Aspekte zu beachten. So ist es zum Beispiel wichtig, dass es sich um möglichst reines Propolis handelt, welches einen natürlichen Ursprung hat.

Des Weiteren sollte es ohne jegliche Zusatzstoffe und Chemie auskommen.

Idealerweise achtet man bei der Auswahl auf die Nachhaltigkeit des Herstellers, die sich nicht nur auf die Qualität des Produkts auswirkt, sondern ebenfalls dem Bienenbestand und dessen Förderung zugutekommt.

 

Zudem ist es besser, wenn Propolis Produkte von Bienen aus ländlichen Regionen stammen, in dessen Umfeld auf Pestizide verzichtet wird.

Besonders empfehlenswert sind Propolis-Tinkturen, da sie sich am vielseitigsten einsetzen lassen. Wer möchte kann jedoch auch auf ein natürliches Hausmittel-Set zurückgreifen, welches Tinktur, Kapseln und Spray beinhaltet.

Hier gelangst du zu einer empfehlenswerten und nachhaltigen Propolis Tinktur aus ländlichen Regionen, die auf Zusatzstoffe, Pestizide und sonstige Chemie verzichtet.

Auch interessant: Welche Pflanzen sind gut für Bienen?

propolis-gewinnung-anwendungsmöglichkeiten-verwendung

 

Risiken
Ist Propolis gefährlich?

Die Behauptung, dass Propolis gefährlich sei, hält sich nach wie vor hartnäckig. Dies ist eigentlich recht erstaunlich, zumal in der Tat zahlreiche Studien mit dem Bienenharz durchgeführt wurden, die eine sichere Verwendbarkeit mit Ausnahme von seltenen allergischen Reaktionen nahelegen.

Auch die jahrtausendealten positiven Erfahrungen der traditionellen Medizin würden so nicht zu Stande kommen, wenn Propolis gefährlich wäre.

 

Tatsächlich finden sich sogar viele der Inhaltsstoffe in pharmazeutischen Arzneimitteln – jedoch ist es der Pharmaindustrie bis heute nicht möglich, den vollen Wirkstoffkomplex und die damit verbundene vielseitige Einsetzbarkeit in ihrer Gänze zu kopieren. Propolis stellt demnach eine ernstzunehmende Alternative in vielen Bereichen dar.

Lediglich bei Menschen, bei welchen eine bekannte Allergie gegenüber Bienen- und Wespenstichen vorliegt, könnte Propolis allergische Reaktionen herbeiführen. [3]

Dasselbe kann für Asthmatiker gelten beziehungsweise für diejenigen, die zu Überempfindlichkeitsreaktionen neigen.

Die Einnahme von Propolis bringt demnach gewisse Risiken mit, die zuvor abgeklärt werden sollten.

Von einer vergleichsweise „hohen Gefahr“ kann jedoch nicht wirklich gesprochen werden, wenn man bedenkt, wie risikobehaftet und nebenwirkungsreich so manche synthetischen Pharmazeutika sind – die dann aber trotzdem häufig – und zumeist ohne das Verhältnis des Nutzens zu hinterfragen – verschrieben und eingenommen werden.

 

Risiken
Hat Propolis Nebenwirkungen?

Propolis löst zumeist keine Nebenwirkungen aus.

Hin- und wieder kann es allerdings zu Allergie-Reaktionen im Allgemeinen sowie zu speziellen Kontaktallergien bei Hautprodukten kommen.

Da Propolis von Bienen hergestellt wird, sind davon besonders Menschen mit Allergien gegen Honig und Gelée Royale betroffen, sowie auch Menschen, die auf Wespen- und Bienenstiche allergisch reagieren.

Mit Propolis verbundene Nebenwirkungen äußern sich in Form von Hautrötungen, Schwellungen und juckenden Ausschlägen.

Auch interessant: Öko-Garten – 7 Dinge, die aus deinem Garten verschwinden sollten

Ist es auch dir wichtig, dass wir Menschen wieder zurück zur Natur finden? Dann unterstütze uns dabei, hilfreiches Wissen zu verbreiten, indem du diesen Beitrag mit deinen Freunden teilst! Vielen Dank!

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, interessieren dich vielleicht die exklusiven Inhalte der Schöpferinsel. Klicke einfach hier, um zu den unveröffentlichten Extras und Inhalten zu gelangen (kostenlos).

Über den Autor

andre-tochtermann
Andre Tochtermann ist Online Unternehmer, Freelancer, Weltenbummler, Autor und Gründer der Schoepferinsel. Zu seiner Vision gehören die Aufklärung und Verbreitung von „alternativen“ Therapieverfahren und Naturheilmitteln, die einen ganzheitlichen und ursachenbezogenen Ansatz vertreten. Ihm ist es eine Herzensangelegenheit, dass die Menschen wieder zu sich und zurück zur Natur finden.
kategorie-entgiften-schoepferinsel-si
kategorie-hausmittel-schoepferinsel
kategorie-heilpflanzen-schoepferinsel
kategorie-naturheilkunde-schoepferinsel-2
kategorie-psychosomatik-schoepferinsel-2
kategorie-selber-machen-2
Kategorie-selbstheilung-schoepferinel-3
kategorie-wasser-schoepferinsel-hexagonales-wasser

Über Andre Tochtermann

Andre Tochtermann ist Online Unternehmer, Freelancer, Weltenbummler, Autor und Gründer der Schoepferinsel. Zu seiner Vision gehören die Aufklärung und Verbreitung von „alternativen“ Therapieverfahren und Naturheilmitteln, die einen ganzheitlichen und ursachenbezogenen Ansatz vertreten. Ihm ist es eine Herzensangelegenheit, dass die Menschen wieder zu sich und zurück zur Natur finden.