Stressabbau: 10 beruhigende, pflanzliche Mittel für weniger Stress


Ein ausgeglichenes Verhältnis von Anspannung und Entspannung ist immens wichtig, wenn wir gesund und leistungsfähig bleiben wollen. Es gilt demnach regelmäßig Stress abzubauen, da wir ansonsten längerfristig die Balance verlieren.

Zweifellos gehören physischer und psychischer Stress nämlich zu den Hauptauslösern für zahlreiche körperliche Beschwerden sowie auch für dauerhafte Müdigkeit und einen damit verbundenen niedrigen Energielevel – die Klassiker unserer heutigen Leistungsgesellschaft.

In diesem Beitrag befassen wir uns deshalb mit 10 beruhigenden, pflanzlichen Mitteln für weniger Stress, wobei sich einige davon auch noch positiv für Magen und Darm auswirken können.

pflanzliche-mittel-stress-natürlicher-stressabbau-lavendel-lavendelblüten

 

1. Lavendel

Lavendel gehört sicherlich zu den bekanntesten beruhigenden Heilpflanzen. Tatsächlich wird der Stresslöser bereits seit Urzeiten verwendet.

Allein der Duft von Lavendel sorgt schon bei vielen Menschen für Entspannung, zumal die Pflanze über angstlösende und beruhigende Inhaltsstoffe verfügt.

Traditionell wird Lavendel bei innerer Unruhe, Nervosität und Stress eingesetzt – doch auch bei Ängsten kann das duftende Pflänzchen immer wieder helfen.

 

Die beruhigenden Wirkungen konnten auch in verschiedenen Studien bestätigt werden. So zum Beispiel in einer wissenschaftlichen Arbeit des Department of Psychiatry and Psychotherapy, in welcher 221 Probanden, die unter Angststörungen und Stress litten, beobachtet wurden. [1]

lavendel-bei-stress-pflanziche-mittel

Bei der Doppelblind-Studie verabreichten die Forscher einer Probandengruppe täglich 80 mg der in Lavendel vorhandenen Wirkstoffe, während die Kontrollgruppe lediglich ein Placebo erhielt.

Nach 10 Wochen erfuhr die Lavendel-Gruppe signifikante Verbesserungen hinsichtlich deren Angstzustände. Außerdem machte die Untersuchung ersichtlich, dass sich Lavendel aufgrund seiner Eigenschaften überaus positiv auf das Schlafverhalten auswirkte.

Lavendel kann auf verschiedene Art und Weise verwendet werden. So sind neben Lavendelöl auch Lavendelblütentee und Mischpräparate aus unterschiedlichen beruhigenden Pflanzen erhältlich.

Auch interessant: Pflanzliche Mittel gegen Ängste & Unruhe

stresslindernde-pflanzen-wellness

 

2. Baldrian

Baldrian ist wahrscheinlich die im deutschsprachigen Raum bekannteste Pflanze, wenn es darum geht, Stress natürlich zu lindern. Erfahrungen und Untersuchungen haben gezeigt, dass sie sowohl bei Stresssymptomen als auch bei Nervosität Abhilfe schaffen kann.

Darüber hinaus bringt die Heilpflanze auch angstlösende und schlaffördernde Wirkungen mit.

 

Baldrian enthält mehr als 150 synergetisch wirkende Inhaltsstoffe. Besonders hervorzuheben sind die in Baldrian enthaltenen Alkaloide, welche hauptsächlich für die Wirkungen verantwortlich gemacht werden.

baldrian

Baldrianpräparate und Baldriantee kommen daher vor allem bei stressbedingten Einschlafschwierigkeiten sowie auch bei hohen nervlichen Belastungen und Unruhezuständen zum Einsatz.

Die stresslösenden und schlaffördernden Wirkungen von Baldrian wurden im Übrigen auch von der Stiftung Warentest bescheinigt. [2]

Auch interessant: Hexagonales Wasser selber herstellen

 

3. Ashwagandha

Ashwagandha ist eine ayurvedische Pflanze, die bereits seit Jahrtausenden zur Stresslinderung sowie auch als Schlaftonikum eingesetzt wird.

Tatsächlich gilt die Heilpflanze, welche bei uns auch als „Schlafbeere“ bekannt ist, mitunter zu den effektivsten Alternativen, wenn Menschen, die unter chronischem Stress und Schlafstörungen leiden, auf synthetische Medikamente verzichten wollen.

Ashwagandha ist eine adaptogene Pflanze. Adaptogene wirken sich bekanntlich sehr positiv auf stressinduzierte Beschwerden aus.

Aus diesem Grund zeigte Ashwagandha-Extrakt in Studien auch beachtliche Wirkungen bei Menschen, die unter Stress, Ängsten, Ein- und Durchschlafstörungen litten. [3]

ashwagandha-bei-stress-stressabbau

Die Wirkungen von Ashwagandha werden vor allem den in den Wurzeln enthaltenen Whitanoliden und Alkaloiden zugesprochen, welche zudem auch einen großen Einfluss auf das Immun- und Nervensystem ausüben können.

Außerdem wurde mit Hilfe von Untersuchungen der letzten Jahre ersichtlich, dass Ashwagandha bei Schilddrüsenentzündungen, welche mit Hashimoto diagnostiziert wurden, helfen kann.

Auch interessant: Ashwagandha bei Wechseljahresbeschwerden

 

4. Melisse

Auch die Melisse ist eine erprobte Pflanze der Naturheilkunde, die hervorragend für den Stressabbau geeignet ist.

So kann eine Tasse Melissen-Tee zu später Stunde für die nötige Ruhe sorgen, um möglichst schnell und erholsam einzuschlafen. Es ist deshalb kaum verwunderlich, dass die Zitronenmelisse seit vielen Jahren fester Bestandteil verschiedener medizinischer Schlaftees ist.

Das Kraut enthält eine große Anzahl an ätherischen Ölen, die erfahrungsgemäß auch bei Magenverstimmungen hilfreich sein können.

 

Für die Wirkungen verantwortlich gemacht werden vor allem die darin enthaltene Rosmarin- und Chlorogensäure sowie auch die Bitter- und Gerbstoffe.

melissen-tee-für-stressabbau

Beruhigend wirkt die Melisse unter anderem aufgrund einer vermehrten Bildung des Neurotransmitters GABA im Gehirn.

Die Mashhad University of Medical Sciences bestätigte in wissenschaftlichen Studien zudem auch angstlindernde und neuroprotektive Wirkungen. [4]

Wollen wir die Eigenschaften der Melisse für uns nutzen, haben wir die Wahl zwischen Tee und Melissen-Präparaten in Kapselform. Sie wird jedoch auch als Tinktur und Badezusatz verwendet.

 

5. Johanniskraut

Die stimmungsaufhellenden Wirkungen von Johanniskraut werden bereits seit vielen Jahrhunderten geschätzt. Heute kommt die krautige Pflanze vor allem zur natürlichen Behandlung von Depressionen zum Einsatz. [5]

Hierfür muss Johanniskraut jedoch in konzentrierter Form eingenommen werden.

Die antidepressiven und beruhigenden Effekte entstehen hauptsächlich aufgrund des Inhaltsstoffs Hyperforin. Dennoch ist es möglich, dass weitere Bestandteile an den Wirkungen beteiligt sind, jedoch noch nicht ausreichend erforscht wurden.

Johanniskraut greift sanft in den Haushalt von Neurotransmittern und Hormonen ein, weshalb die Pflanze nicht nur bei Stress sondern auch bei Erschöpfungszuständen helfen kann.

 

Generell werden Johanniskrauttee und Extrakten daher auch stärkende Wirkungen nachgesagt, die sowohl unserem Körper als auch dem Geist zugutekommen können.

Auch interessant: Nagelmatten: Wirkung bei Stress & Rückenschmerzen

 

6. Zirbenholz

Unter dem Begriff „Zirbenholz“ wird das Holz der Zirbelkiefer bezeichnet – ein geschichtsträchtiger Baum, der bereits sehr häufig in der Bibel hervorgehoben wird.

Zirbenholz verfügt über sehr spezielle ätherische Öle, die unentwegt an die Umgebung abgegeben werden.

Erfahrungen der traditionellen Volksmedizin und wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass sich diese ätherischen Dämpfe sehr förderlich für uns Menschen auswirken können.

zirbenoel-stressabbau-pflanzliche-mittel

So entstehen beispielsweise stresslindernde und schlaffördernde Effekte, wenn wir Zirbenöl einatmen.

Die Universität in Graz sowie auch das Joanneum Institut untersuchten die Eigenschaften der Pflanze in Studien und stellten fest, dass das Öl der Zirbelkiefer die Herzfrequenz von Probanden um bis zu 3500 Schläge pro Tag senkt. [6]

 

Der geringere Herzschlag wirkt sich demnach sehr beruhigend aus, was anhand von vegetativen Parametern und subjektiven Befragungen bestätigt werden konnte.

Die Wirkungen der Zirbe werden deshalb seit Generationen für den Bau von Betten und Zirbenmöbeln sowie auch für die Herstellung von Zirbenkissen und Zirbenöl genutzt.

Heute sind vor allem natürliche Zirbenlüfter beliebt, welche die ätherischen Öle und den angenehmen Waldgeruch der Zirbe in der Umgebung verteilen sowie auch als Luftreiniger fungieren.

Auch interessant: Zirbe bei Wetterfühligkeit, Unruhe & zur Luftreinigung

 

7. Malotira

Malotira, oder auch Griechischer Bergtee, zählt ebenfalls zu den stresslösenden, adaptogenen Heilpflanzen. [7]

Die bioaktiven, sekundären Pflanzenstoffe in Malotira-Tee wirken auf molekularer Ebene, zumal sie das Gleichgewicht zwischen Hypothalamus, Hypophyse und Nebennieren regulieren.

Sie unterstützen unseren Körper also bei seiner Anpassungsfähigkeit an gewisse Prozesse, was sogar in einer höheren Stresstoleranz resultieren kann.

Dies geschieht unter anderem durch die Reduktion von Ungleichgewichten der Homöostase, die als Folge von Stress auftreten.

 

Deshalb können vor allem Menschen, die unter chronischem Stress und damit verbundenen Schlafstörungen leiden, von den adaptogenen Malotira Wirkungen profitieren.

Malotira wird in der Regel als Tee eingenommen, dennoch sind auch Kapsel-Präparate für höhere Konzentrationen erhältlich.

malotira-tee-griechischer-bergtee

 

8. Triphala

So wie Ashwagandha ist auch Triphala ein gut erforschtes Naturheilmittel der ayurvedischen Medizin.

Das ayurvedische Therapeutikum wirkt stresslindernd, blutdrucksenkend und antibakteriell, weshalb es sehr vielseitig eingesetzt wird.

Triphala setzt sich aus 3 verschiedenen ayurvedischen Pflanzen zusammen:

  • Amalaki
  • Haritaki
  • Bibhitaki

Die stresslindernden Wirkungen von Triphala werden insbesondere Amalaki zugeschrieben, zumal die indische Stachelbeere in Studien antioxidative, vitalisierende und stärkende Eigenschaften zeigte.

Außerdem enthält die Myrobalanenfrucht extrem hohe Mengen an Vitamin C, was wiederum der natürlichen Linderung von Stress zugutekommt.

Auch interessant: Basisches Baden im Jungbrunnen

Triphala

 

9. Passionsblume

Die Passionsblume kann bei innerer Unruhe und Stress sehr unterstützend wirken und dabei helfen, dass unser Körper wieder zurück zum Gleichgewicht findet.

Sie kam bereits in der Vergangenheit sehr häufig als pflanzliches Beruhigungsmittel traditionell zum Einsatz, bis sie schließlich im Jahr 2011 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt wurde.

Diese durchaus bemerkenswerte Auszeichnung hat sie diversen wissenschaftlichen Studien sowie auch ihrem einzigartigen Wirkstoffkomplex zu verdanken.

natürlich-stress-abbauen-mit-passionsblume-blüte

Die heilsamen Effekte der Passionsblume sind vor allem den darin enthaltenen Flavonoiden zuzusprechen, welche in den 90er-Jahren durch wissenschaftliche Analysemethoden gefunden wurden.

Darüber hinaus sind jedoch auch die ätherischen Öle an den beruhigenden Wirkungen beteiligt.

Passionsblumentee kann als natürliches Mittel gegen Nervosität sowie bei Ängsten und Schlafproblemen verwendet werden. Zudem weist die Passionsblume auch krampf- und blutdrucksenkende Wirkungen auf. [9]

Auch interessant: Natürliche Einschlafhilfe – Pflanzliche Schlafmittel

Codex Humanus

 

10. Hopfen

Hopfen wird als traditionelles pflanzliches Arzneimittel bei Stress, innerer Unruhe, Angstzuständen und Schlafproblemen empfohlen.

Menschen, die unter solchen Beschwerden leiden, nehmen Hopfen für gewöhnlich in Form von Tee ein.

Aufgrund seiner förderlichen Wirkungen wird die Pflanze jedoch auch nicht selten mit anderen Kräutern, wie etwa Baldrian, für medizinische Zwecke kombiniert.

 

Als wesentlich für den Wirkmechanismus gelten die Bitterstoffe Lupulon und Humulon. [10]

Den Wirkstoffen werden unter anderem die schlaffördernden sowie auch die beruhigenden Eigenschaften zugesprochen. Flavonoide, Gerbstoffe und ätherische Öle gehören ebenfalls zu den essenziellen Inhaltsstoffen in Hopfen.

hopfen-hopfenblüte-bei-stress-apetitlosigkeit

Untersuchungen mit Hopfen konnten außerdem appetit- und magensaftanregende sowie östrogenähnliche Eigenschaften nachweisen.

Anhand dieser Erkenntnisse erklären Forscher auch die traditionelle Verwendung von Hopfentee bei Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, Nierenleiden und Wechseljahresbeschwerden.

Auch interessant: Inneren Frieden finden

 

Fazit

Wie wir sehen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Stress mit Hilfe der Natur zu lindern.

Es ist demnach keinesfalls notwendig, auf synthetische Medikamente zurückzugreifen, wenn wir wieder von mehr Ausgeglichenheit und innerer Ruhe profitieren wollen.

Zudem können auch klassische Maßnahmen wie Sport, Spazierengehen, Atemübungen, Yoga, Räuchern, Entspannungsmusik, digital Detox und einfache Meditationsübungen beim Stressabbau helfen.

Auch interessant: Überanstrengte Augen entspannen – Palmieren

Ist es auch dir wichtig, dass wir Menschen wieder zurück zur Natur finden? Dann unterstütze uns dabei, hilfreiches Wissen zu verbreiten, indem du diesen Beitrag mit deinen Freunden teilst! Vielen Dank!

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, interessieren dich vielleicht die exklusiven Inhalte der Schöpferinsel. Klicke einfach hier, um zu den unveröffentlichten Extras und Inhalten zu gelangen (kostenlos).

Über den Autor

andre-tochtermann
Andre Tochtermann ist Online Unternehmer, Freelancer, Weltenbummler, Autor und Gründer der Schoepferinsel. Zu seiner Vision gehören die Aufklärung und Verbreitung von „alternativen“ Therapieverfahren und Naturheilmitteln, die einen ganzheitlichen und ursachenbezogenen Ansatz vertreten. Ihm ist es eine Herzensangelegenheit, dass die Menschen wieder zu sich und zurück zur Natur finden.
kategorie-entgiften-schoepferinsel-si
kategorie-hausmittel-schoepferinsel
kategorie-heilpflanzen-schoepferinsel
kategorie-naturheilkunde-schoepferinsel-2
kategorie-psychosomatik-schoepferinsel-2
kategorie-selber-machen-2
Kategorie-selbstheilung-schoepferinel-3
kategorie-wasser-schoepferinsel-hexagonales-wasser

Über Andre Tochtermann

Andre Tochtermann ist Online Unternehmer, Freelancer, Weltenbummler, Autor und Gründer der Schoepferinsel. Zu seiner Vision gehören die Aufklärung und Verbreitung von „alternativen“ Therapieverfahren und Naturheilmitteln, die einen ganzheitlichen und ursachenbezogenen Ansatz vertreten. Ihm ist es eine Herzensangelegenheit, dass die Menschen wieder zu sich und zurück zur Natur finden.